Reaktion auf die Kritik von
Wolfgang Rühe
Wichtiger Hinweis:
Die hier beschriebenen Wirkungen und Ergebnisse sind wissenschaftlich noch nicht belegt.

Reaktion auf die Kritik von Wolfgang Rühle

Im September 2011 habe ich bei einer Recherche im Internet die folgende Internetseite gefunden:

"Was will Hamer in Zeulenroda/Thüringen?", von Wolfgang Rühle, 02.09.2010

Thema der Seite ist u.a. meine Beschäftigung mit der Germanischen Heilkunde in meiner Heilpraktikerpraxis in Zeulenroda. Auf dieser Seite wimmelt es von falschen und diffamierenden Behauptungen, die nichts mit den Grundsätzen und Aussagen der Germanischen Heilkunde zu tun haben. Nun kann man nicht auf jede Diffamierungsseite reagieren. Aber auf dieser Seite will ich es einmal tun, um zu zeigen, welche schmutzigen Wege die Gegner der Germanischen Heilkunde gehen, und was von ihrer Vorgehensweise und der Art ihrer Argumentation zu halten ist. Ich tue es auch, weil diese Art der Diffamierung bei vielen alternativen und wirklich fortschrittlichen Themen angewendet wird.

Der Autor, Wolfgang Rühle, betreibt über die Internetseite www.vikas.de
die Vogtländische Informations- und Kontaktstelle destruktive Kulte/Psychogruppen/Esoterik


In dem Link findet sich das Original des Artikels von Herrn Rühle.
Nachfolgend der Artikel in schwarz mit meinen Anmerkungen in (grün):

Was will Hamer in Zeulenroda / Thüringen ?  - 1.Entwurf

Heilpraktiker in Zeulenroda schwört auf die "Germanische Neue Medizin" nach Hamer als die "dritte Revolution der Medizin"

Wolfgang Rühle / 02.09.2010

Die Stadt Zeulenroda-Triebes im Landkreis Greiz macht neuerdings mit einer ansprechend gestalteten Broschüre auf sich aufmerksam - wie gewöhnlich mit Anzeigenteil.

Neugierig wurden wir bei der Anzeige einer Naturheilpraxis mit ganz speziellen Angeboten rund um Einheit von Psyche Geist und Körper, Vitalisierung von Wasser und Nahrungsmitteln, Neutralisierung von Elektrosmog, Umgang mit Giften aller Art..... - bis hierher das volle Programm der Esoterik (Was daran Esoterik ist, bleibt ungesagt, aber die Heilpraktiker stellt man gerne in die Esoterik-Ecke, ein Schimpf für den rein materialistischen tunnelblickenden Menschen.), erlernt bei den Paracelsus-Schulen in Leipzig, Jena und Erfurt, abgeschmeckt mit etwas "alternativer Medizin" und staatlich besiegelt durch die Heilpraktikerzulassung (immerhin!). Von Natur-Heilpraxis im ursprünglichen Sinne aber keine Spur (keine Spur? Hat Herr Rühle hier vielleicht den ganzheitlichen, auf die Natur des Menschen bezogenen Ansatz meiner Therapien übersehen oder die auf die Natur bezogenen Ernährungsprinzipien von metabolic balance, oder die natürlichen Erdstrahlungen und ihre Auswirkungen auf den natürlichen Mneschen, oder die Renaturierung/Revitalisierung von Wasser ...?). Durchaus nicht ungewöhnlich, mutiert doch der Begriff Aufklärung zu einem Fremdwort (was meint denn dieser Teil des Satzes, wodurch wird Aufkärung zum Fremdwort?) und Esoterik wird in zunehmendem Maße gesellschaftsfähig. Mancher wird schmunzeln und denken - wers braucht (es brauchen immer mehr, nämlich die mit der Schulmedizin und der Fließbandabfertigung in deutschen Arztpraxen Unzufriedenen und die vielen "Austherapierten"), schaden wirds wohl kaum (sonst wären wir ja auch eine Gefahr für die Volksgesundheit, und das wird, wie Herr Rühle sehr gut weiß, durch das Heilpraktikergesetz geregelt und ein drohender Schaden kann von Amts wegen verhindert werden); leider ein weit verbreiteter Irrtum mit teilweise ungeahnten Folgen für die Betroffenen. (das ist Angstmache, die eine Vielzahl von Behandlungsfehlern durch Heilpraktiker suggeriert. Interessanterweise passiert in den Praxen von Heilraktikern so wenig, dass die vorgeschriebenen Berufshaftpflichtversicherungen nur um 150 € pro Jahr kosten. Fragen Sie mal Ihren niedergelassenen Arzt nach seiner Haftpflicht!)

Doch es kommt noch heftiger. (Ich habe bisher nur falsche Behauptungen und heftige Lügen gesehen. Mal sehen, womit es heftig weiter geht.)

Auf der Internetseite des Heilpraktikers fanden wir einen eifrigen Verfechter der -> Neuen Deutschen Medizin nach Dr. Hamer. (Das ist das falsche Wort, es gibt keine Neue Deutsche Medizin. Doktor Hamer hat seine Entdeckung zuerst Neue Medizin genannt, und dann später, zur Abgrenzung, Germanische Neue Medizin.) Nach Hamer (Den Doktortitel wegzulassen ist unhöflich.) gibt es keine Krankheiten. Was gewöhnlich als Krankheit bezeichnet wird, sind nach hamerschen Verständnis Heilversuche des Körpers (keine Heilversuche, Herr Rühle, sondern nur Sinnvolle Biologische Sonderprogramme, die im besten Falle zur Selbstheilung führen) und als solche "biologisch sinnvolle Sonderprogramme", die an sich schon ein Teil des natürlichen Heilungsprozesses sind. (falsch, der Heilungsprozeß ist der zweite Teil der Sinnvollen Biologischen Sonderprogramme). Denn, so Hamer, bei allen Erkrankungen (gerade sagen Sie richtig, nach Dr. Hamer gibt es keine Krankheiten) lasse sich ein biologischer und lebensgeschichtlicher Sinn ermitteln. Krankheiten jeglicher Art (Herr Rühle vergißt hier, daß die Neue Medizin Erklärungen für die Körpervorgänge bei Vergiftung, Fehlernährung, Verletzung, Verstrahlung und ähnlichen äußeren Einflüssen ausdrücklich ausschließt) sollen ihre Ursache in einem seelischen Konflikterlebnis-Schock haben. Krankheitserreger wie Viren (krankheitserregende Viren sind nie nachgewiesen worden!, siehe z.B. Dr. Stefan Lanka), Bakterien, Pilze, Verschleiß (wie bei einer Maschine?, solche Begriffe negieren die Regenerationsfähigkeit des menschlichen Organismus) oder Kanzerogene würden bei der Entstehung der Krankheit überhaupt keine Rolle spielen. Pilze, Viren und Bakterien würden den natürlichen Heilungsprozess lediglich unterstützen. Hamer postuliert die Möglichkeit einer Diagnosestellung dieses Syndroms (welches Syndrom?, gemeint ist hier wohl das Sinnvolle Biologische Sonderprogramm) durch kreisförmige Hamer-Herde im Gehirn mittels Computertomografie. Heilbehandlungen, wie wir sie üblicherweise aus der evidenzbasierten Medizin (Evidenz auf der Grundlage von Statistik, nicht auf der Grundlage von grundlegendem Verstehen von Ursache und Wirkung, anders sind z.B. die geringen und gleichbleibenden "Erfolge" der Onkologie innerhalb der letzten Jahrzehnte trotz millionenschwerer Foschung nicht zu erklären) kennen, wirken nach Hamer bei dem "biologischen Heilprogramm" (der Vorgang heißt nach Dr. Hamer Sinnvolles Biologisches Sonderprogramm) nur störend (da kennen Sie die Neue Medizin nicht, manche schulmedizinische Therapie wirkt durchaus unterstützend und wird auch so empfohlen und eingesetzt, z.B. Diagnostik, Schmerzmedikamente in Extremfällen, Operationen und Antibiotika bei lebensbedrohlichen Zuständen, Formen der Psychotherapie ...) und können dessen Erfolg verhindern (immer dann, wenn die Therapie den Heilungsprozeß unterdrückt). Entscheidend für den Heilungsprozess ist nach Hamer, dem Patienten die Zusammenhänge der „Germanischen Neuen Medizin“ zu erklären und die Angst vor der Krankheit zu nehmen. Es kommt schliesslich nur auf die Konfliktlösung oder Auflösung des Konflikt-Erlebnisses an (es kommt auf sehr viel mehr an, z.B. eine verantwortungsvolle Begleitung des Sinnvollen Biologischen Sonderprogrammes, aber die Konfliktlösung ist eine wesentliche Komponente für die Heilung. Außerdem sollten manche Konflikte wegen der Schwere der Heilungsvorgänge gar nicht gelöst werden). Dies sei zum Beispiel beim Krebs die Voraussetzung für die natürliche Heilung. Dieser Prozess dürfe nur in Ausnahmefällen mit Medikamenten oder Operationen unterstützt werden.

Befürworter der Neuen Germanischen Medizin berufen sich vor allem auf deren scheinbare Ganzheitlichkeit und Logik. Dazu Spöttel: " ..ist dies das Resultat von -> Zirkelschlüssen auf der Basis eines naiven Analogiesystems (vor einer solchen Behauptung sollte man die 5 Biologischen Naturgesetze studieren), das Hamer ohne jede empirische Grundlage (falsch!, Dr. Hamer war vor seiner Entdeckung Klinikarzt, hatte Zugang zu vielen hundert Patienten und Patientenakten, mit denen er seine Entdeckungen an hunderten Fällen empirisch überprüft hat.) erfunden hat. Er hat sich dabei den banalen common sense (mein common sense ist das nicht!): seelische Schmerzen machen krank! zu nutze gemacht. .. Zu jeder Tumorerkrankung lässt sich.... die gewünschte seelische Wurzel entdecken".(1). (Ursache der Sinnvollen Biologischen Sonderprogramme ist das DHS, das spezielle Konfliktereignis, nicht eine seelische Wurzel. Dr. Hamer redet nie von der Seele, wohl aber von psychischen Folgen im Verlauf des SBS) Eine Scheinkausalität wird hergestellt (falsch, die Kausalitäten sind klar beschrieben und nachvollziehbar). Hamers groteske Systematik wirkt plausibel (also doch?) und ist gegen Kritik immun (siehe meine Internetseite Kritik an der Neuen Medizin). Spöttel weiter: "Die meisten Aussagen Hamers sind purer Unsinn".(2) (Das ist eine bösartige Behauptung und Verleumdung. Wer Dr. Hamers Aussagen an sich selbst und an anderen überprüft, der wird das nicht bestätigen können.)

 Der Heilpraktiker Daniel Mayer in der Schleizer Str. 4 in Zeulenroda behandelt nach diesem Verständnis keine Wehwehchen, Krankheiten oder sonstiges, nein, er betreut "sinnvolle biologische Sonderprogramme" und pflegt den Mythos von der sanften und natürlichen Heilung (Das mag für Herrn Rühle mythisch sein, aber es ist der natürliche Weg. Es gibt nur die natürliche Heilung. Kein Arzt oder Heilpraktiker kann jemand anderen heilen, schon gar kein Medikament. Heilung kommt immer von innen, kann allerdings von außen unterstützt werden), Krebstherapie durch Entgiftung mittels -> RIZOL® und -> HORVI® eingeschlossen. Er belässt es aber nicht dabei, über eine -> Konfliktolyse hinaus die biologischen Sonderprogramme seiner Patienten aus sicherer Entfernung (Was meint er mit sicherer Entfernung?) zu beobachten oder diesen mit Vitamin- und Enzymgaben ins Handwerk zu pfuschen (Herrn Rühle ist offensichtlich entgangen, daß ich seit der Einführung der Neuen Medizin als Behandlungsgrundsatz in meiner Praxis keine Vitamin C-Hochdosistherapie und keine HORVI-Therapie mehr anwende oder propagiere.)- wider der Hamerschen These ob der störenden Wirkung bei Eingriffen in diese Programme. Nein, er bemüht sich auch intensiv darum, die Hamersche Doktrin in der Region gezielt zu verbreiten, Vorträge zu diesem aus verständlichen Gründen für viele Menschen unbekannten Thema sind für Interessenten jederzeit nach Absprache möglich, gern auch in Ihrem Freundeskreis, bei Selbsthilfegruppen, in Schulen, Ämtern, Praxen etc. Bitte zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren." (Homepage Stand 01.09.2010). Klingt wie ein Angriff auf den gesunden Menschen(verstand) (für mich nicht, so ein Vortrag ist eher eine Schulung des gesunden Menschenverstandes. Jeder kann das für sich bewerten, wenn er sich mit dem Thema beschäftigt.). Die von Herrn Mayer im April 2010 begonnene "Fachausbildung" bei -> Nicolas Barro vom Italienischen Verband zur Förderung der Neuen Medizin wird ihm dabei sicherlich nützlich sein (Der Italienische Verband A.L.B.A ist sehr aktiv bei der Anwendung der Neuen Medizin. Der Vorstand besteht aus 19 Ärzten. Da wäre Herr Rühle sicherlich erstaunt, was in Italien trotz seiner Verteufelungsversuche bereits Realität ist.). Vielleicht wäre aber auch ein Anruf beim -> Deutschen Krebsforschungszentrum für einen Heilpraktiker ganz informativ (Das hat Herr Rühle nicht verstanden: ich beschäftige mich mit der Neuen Medizin, weil ich von der offiziellen schulmedizinischen Krebstherapie enttäuscht bin und deren Versagen vor Augen habe. Das ist, als ob einem Gegner der Gentechnik - zu denen ich mich auch zähle - geraten wird, bei MONSANTO zu hospitieren.).

Wenn es um Krebs geht, dann können auch solche esoterischen Lieblingsthemen wie ->"Elektrosmog", (Was hat Elektrosmog mit Esoterik zu tun? Das ist Elektrotechnik - fängt immerhin auch mit E an.) Vitalisierung von Wasser und Lebensmitteln, störende Wasseradern u.ä. nicht aussen vor bleiben. Im Angebot u.a. ein "geschlossenes Konzept zum Schutz von Schlaf- und Arbeitsplatz vor natürlicher und künstlicher Strahlung, zur Verhinderung schädlicher Gesundheitseinflüsse durch Handystrahlung, Wasseradern, Gitternetze, denaturiertes Wasser und anderes. Beratung, Hausbegehung, Festlegung von Schutzmaßnahmen und Verkauf des notwendigen Zubehörs" -> PEN YANG (Internet 29.10.2008). Ergänzend dazu Ernährungsberatung mit metabolic balance® , nicht nachweisbare -> Energiemeridiane im menschlichen Körper (Die Meridiane sind mit verschiedenen Methoden nachgewiesen worden, so z.B. von dem Franzosen Dr. Jean-Claude Darras mittels radioaktiver Isotope. Darras wollte eigentlich beweisen, daß es die Meridiane nicht gibt. [1]) als Orientierung für die Arbeit nach den Regeln von -> Yin und Yang, Entgiften, Entschlacken und Entsäuren nach allen, auch nicht vorstellbaren, Regeln der Kunst. Wer muss da noch Angst vor Krankheiten haben? (Nur der, der keine Ahnung hat!)

Hier nur ein Beispiel dafür, wie leicht die Aussagen von Herr Rühle widerlegt werden können. Den Nachweis der laut Herrn Rühle nicht nachweisbaren Energiemeridiane findet man im Internet bei Google nach Eingabe der Wörter Nachweis und Meridiane innerhalb weniger Sekunden auf mehreren Seiten und mit mehreren Methoden. Nachfolgend eine beliebige Auswahl der Fundstellen. So what, Herr Rühle?

zu [1]
Nachweis der Meridiane auf der Körperoberfläche durch Infrarot-Thermographie
Untersuchung von Klaus-Peter Schlebusch, Walburg Maric-Oehler & Fritz-Albert Popp

Akupunktur Nadeltechnik / Elektroakupunktur nach Voll (EAV)

Akupunktur-Meridiane?

Dr. Jean-Claude Darras (1985/Paris, Necker-Krankenhaus) hat mit Hilfe von Radionucleiden (schwach radioaktive Markierungsstoffe: Te 99, Th 201, Xe 133, HG2C 1197) die in Akupunkturpunkte injiziert wurden, den Verlauf der oben beschriebenen Meridianverläufe nachvollziehen können.
(Nachzulesen bei: "Die Neue Ärztliche Nr. 39, vom 07.11.1985, "Bioenergetik" Nr. 6, Juni/Juli 1988,Deutsche
Zeitschrift für Akupunktur", Nr. 35, 1-1992)
pdf dazu hier

   
e-mail
daniel a.d.H. mayer
Heilpraktiker, Gesundheitsberatung in Erfurt
erstellt: 19.09.2011
letzte Änderung:
28.05.2016