Heilpraktiker Daniel Mayer

Gesundheit in den besten Händen

In Ihren Händen

Vitamin D

Kennen Sie Ihren Vitamin D-Spiegel? Wie hoch sollte der Vitamin D-Spiegel sein?

Vitamin D ist eine wesentliche Voraussetzung für eine stabile Gesundheit und eine der wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen für die Gesundheit.

Der Zusammenhang zwischen der Höhe des Vitamin D-Spiegels und vielen Erkrankungen ist mittlerweile in tausenden wissenschaftlichen Studien untersucht und es ist belegt worden, daß viele Krankheiten nur bei einem niedrigen Vitamin D-Spiegel auftreten und daß viele Krankheiten bei einem hohen Spiegel an Vitamin D nicht auftreten.

Ausführliche Informationen dazu gibt es auf der Internetseite von Dr. von Helden www.vitamindservice.de.

 

Es gibt zwei unterschiedliche Einheiten bei den Laborwerten, die bei gleichen Werten einen 2,5-fachen Unterschied ausmachen. 

Die Bestimmung des Vitamin-D-Status erfolgt durch die Messung von 25-Hydroxyvitamin-D kurz 25(OH)D, im Blutserum. 25(OH)D ist ein Vorläufer des aktiven Vitamin D, es kann in den Einheiten nmol/l oder ng/ml angegeben werden (für die Umrechnung von nmol/l in ng/ml teilt man den Wert durch 2,5).

Wenn Sie also einen Vitamin D-Spiegel von 100 haben, der in nmol/l angegeben ist und recht hoch erscheint, dann müssen Sie ihn durch 2,5 teilen, um auf die gebräuchliche Einheit ng/ml zu kommen., Der Spiegel liegt dann bei 40 ng/ml. Das ist ein akzeptabler Wert, allerdings an der unteren Grenze des empfehlenswerten Spiegels.